Dokumente

Die Zeit der Ohnmacht geht zu Ende

Eine Gruppe ehemaliger KSB-Anhänger will die strafrechtliche Aufarbeitung des Missbrauchs in der „Mission Kwasizabantu“ erreichen / Zeugen gesucht

Jetzt könnte es ungemütlich werden für die Leiter, Ex-Leiter, für ehemalige und jetzige Mitarbeiter oder  Seelsorger – kurz, für alle, die in der „Mission Kwasizabantu“ rücksichtlos  und brutal Menschen physisch, psychisch und sexuell misshandelt  haben. In Südafrika hat sich eine Gruppe ehemaliger KSB-Anhänger gebildet, die eine strafrechtliche Aufarbeitung der seit Jahrzehnten herrschenden schlimmen Zustände in allen Bereichen der Sekte erreichen will. Die Gruppe, die von führenden Juristen des Landes unterstützt wird, wendet sich jetzt mit einer öffentlichen Erklärung an all jene, die entweder selbst unter dem Missbrauch haben leiden müssen und  auch an jene, die Zeugen des verschiedenartigen Missbrauchs gewesen sind. Wir veröffentlichen die Erklärung hier in der Übersetzung: [...]

Die Satzung der Mission Kwasizabantu

Ob irgendein Mitarbeiter der Mission sie kennt? Ob irgendjemand dort weiß, welche Rechte er laut Satzung hat? Ob jemand dort weiß, ob er „Mitglied“ der Mission ist, oder nur „Mitarbeiter“?  Ob jemand weiß, wann jemand „Mitglied“  der Mission wird oder als solches wieder aussortiert werden kann? [...]

Ein Gebet für Daan van Tonder

Gestern Morgen früh erhielt ich einen Anruf von einer unbekannten Nummer. Als ich antwortete, war es Daan van Tonder und es war das erste Mal, dass ich seit letztem Wochenende Kontakt mit ihm hatte. [...]

Feuer unterm Dach bei KSB

Bei Kwasizabantu brennt die Hütte inzwischen lichterloh – auch wenn die Gemeindemitglieder davon noch immer nichts merken. Natürlich, sie werden ja auch nicht informiert.
[...]

Bräutigam – unbekannt!

Dies sind Auszüge aus dem Brief einer jungen Frau an Friedel Stegen, nachdem dieser sie mehrere Jahre mit dem Heiratswunsch [...]