Dies kann Gott aber nur, wenn…

Wie die Stegen-Brüder sich das Kommen einer geistlichen Erweckung vorstellen

Dem Ziel der Brüder Erlo und Friedel Stegen, einer Erweckung in Europa, muss sich jeder Anhänger Kwasizabantus, noch mehr aber der engere Kreis der KSB-Gänger unterordnen. Wie die Stegens zu einer Erweckung kommen wollen, sagt ein Brief, den Friedel Stegen am 5. Februar 1999 an alle Funktionsträger von Europa. Er lautet:

Friedel Stegen

5.Februar 1999

– geht an die Mitglieder von Kwasizabantu Deutschland

– zum Vorlesen an die Gemeinden

– und an die Verantwortlichen von Kwasizabantu Europa

Liebe Brüder,

heute habe ich einen Brief von XX erhalten, in dem er schreibt:

„Ich trenne mich von allem Weltlichen im Leben meiner Kinder. Diese Entschlossenheit beruht auf dem Wort, „Wer Vater oder Mutter, Sohn oder Tochter mehr liebt als Jesus, ist seiner nicht würdig“.

Für diese klare Stellungnahme bin ich sehr dankbar. (…) In diesem Kampf, der ja ein gewaltiger geistlicher Kampf ist und nicht gegen Fleisch und Blut ist, will ich XX zur Seite stehen und mit ihm vorangehen.

Unser Ziel ist es, dass der Herr auch Erweckung in Deutschland schenken kann. Dies kann er aber nur, wenn wir uns von jeder Sünde und allem Weltlichen trennen.

Möge der Herr Jesus in seiner Gnade weiter mit seinem Heiligen Geist gute Frucht wirken, dass sein Reich gebaut werde und er verherrlicht wird.

In Jesu Liebe verbunden grüßt Euch herzlich

Friedel